Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Gottesdienste finden statt!

Hinweis: Gruppen und Zusammenkünfte sind für den Monat November ausgesetzt. Dies geschieht auf der Grundlage der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg vom 30.10.2020. Gottesdienste können weiterhin unter Hygiene-Auflagen stattfinden. Bitte beachten Sie, dass während des Gottesdienstes eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss.

Papitz, 1. November 2020

RSSPrint

Icon EventsGottesdienste

Familien-Gottesdienst (unter Vorbehalt)
Gemeindepädagogin Ann-Claire Meinhold
Kolkwitz / OT Papitz Kirche Papitz
Bläser-Gottesdienst im Freien Kolkwitz / OT Papitz Kirche Papitz
musikalischer Gottesdienst
Gemeindepädagogin Ann-Claire Meinhold
Kolkwitz / OT Papitz Kirche Papitz

Icon MediaHör-Andacht: Gott im Ohr

Zum 1. Adventssonntag gibt es Worte und Musik von Fiene, Ina und Wolfgang.

Sonder-Folge V »Bringt mit sich lauter Freud und Wonn« (29.11.)

"Brot für die Welt"-Aktion startet am 1. Advent!

Weihnachten 2020:
Kindern Zukunft schenken

Hier geht es direkt zur Online-Spende.

Aufruf für die Heiligabendkollekte

Überweisen:

Spendenkonto: Brot für die Welt
IBAN: DE10 100610060500 500500
BIC: GENODED1KDB
Bank für Kirche und Diakonie

Bitte geben Sie im Verwendungszweck an „EKBO Kollekte“.

Ehepaar Seng übernahm Gast-Pfarrdienst

Im Juni 2020 waren Cornelia und Ulrich Seng, für einen Monat, als Gastpfarrer in unsere Gemeinde tätig. Per E-Mail haben sie sich vorgestellt: "Wir sind Pfarrer der Evangelischen Kirche im Rheinland und leben seit April 2019 im Ruhestand, in Kassel. Zuvor waren wir mehr als 20 Jahre in Wermelskirchen bei Köln tätig; Cornelia als Schulpfarrerin im Gymnasium, ich als Gemeindepfarrer an der Stadtkirche. Unsere drei Kinder sind erwachsen. Sie leben in Karlsruhe und Berlin. Cornelia hat nach 2014 die Flüchtlingsinitiative „Willkommen in Wermelskirchen" aufgebaut, ich war stark mit der Leitung der Kirchengemeinde (10.000 Mitglieder) und der Notfallseelsorge befasst. Daneben interessierte ich mich, als Mitglied von ProBahn für die Entwicklung des Verkehrswesens. Schon lange vor unserem Eintritt in den Ruhestand hatten wir im Sinn, uns bei der „Evangelischen Zehntgemeinschaft" um Gastdienste zu bemühen. Bei einem Kurzbesuch im Februar hat mir Pfarrer Geldmeyer einen sehr schönen Einblick in Ihr Gemeindeleben gegeben. Nun freuen wir uns darauf, in Ihren Gemeinden Papitz und Krieschow als Ruheständler tätig zu werden..."

Letzte Änderung am: 28.11.2020